20.07.2010

PHOTON STIRNLAMPE BAUANLEITUNG














Bauanleitung für eine Photonstirnlampe mit 13g Gewicht bei nur 5 min. Zeitaufwand.

Diese Bauanleitung richtet sich an Alle denen die Petzl e-lite zu schwer und
die Nutzung einer Photon Freedom ohne Stirnband zu umständlich ist.

Benötigtes Werkzeug und Bauteile:



















Werkzeug:
3mm Bohrer
Prym Variozange (Ist nicht zwingend erforderlich, da ein kleines Werkzeug auch den Druckknöpfen beiliegt)
Cutter
2mm Locheisen ( Liegt den Druckknöpfen bei)
Zange
Feuerzeug

Bauteile:
1 x Photon Freedom Micro inkl. Photon Clip ( klick)
1 x Prym Mini Sportdruckknöpfe 13mm ( z.B.: hier erhältlich)
Elastisches Band ( z.B: Dieses) ( Länge = Kopfumfang)


Bauanleitung:

1.)
Das elastisches Band gemäß dem Kopfumfang zuschneiden und mit dem Feuerzeug die Kanten ab flammen.
Wenn ihr es um euren Kopf legt, sollte es leicht unter Spannung stehen und ca. 1cm überlappen.

2.)
Nun das Stirnband mit ca 1cm Überlappung vernähen. Dazu braucht Ihr nicht zwingend eine Nähmaschine, da es auch gut mit der Hand geht.















 




















3.)
Am Photon-Clip müssen nun die Stege auf der Rückseite entfernt werden, damit der Druckknopf fest vernietet werden kann. Aber passt auf eure Finger auf!!!




































4.)
Den 3mm Bohren zentral an der Innenseite des Clips ansetzen und vorsichtig ein Loch für den Druckknopf bohren.















5.)
Mit der Variozange (oder dem Werkzeug aus der Druckknopfverpackung)
die Maleseite des Druckkopfs in den Clip nieten und nach dem Vernieten die 
Photon in den Clip einklicken



































































6.)
An der vernähten Stelle des Stirnbandes ein Loch mit dem Locheisen stanzen
(Das Locheisen liegt den Druckknöpfen bei)














7.)
Und wie zuvor auch hier die zweite Seite des Druckknopfs einnieten



















8.)
Sollte die Druckknopfverbindung zu locker sein und nicht genügend Friktion entwickeln,
kann man den Widerstand innerhalb des Druckknopf durch eine leichte Deformation der
Femaleseite erhöhen, damit die eingeklickte Photon in der gewünschten Position bleibt und
sich während der Bewegung nicht verschiebt.
Aber seit vorsichtig und erhöht die Deformation der Femaleseite nur Schrittweise bis die
eingeklickte Photon sich nur noch mit einem gewissen Widerstand bewegen lässt.




















Et voilà!
































Fertig ist Photostirnlampe mit nur 13g!
Horizontal verschiebt ihr die Lampe über das Stirnband 
und vertikal durch drehen an der Photon.
Egal ob Du Links- oder Rechtshänder bist ;-)

(Und dieser Post hat deutlich länger gedauert als die Lampe an sich.)

Viel Spass beim Nachbauen!

Euer
LAUFBURSCHE

Kommentare:

  1. Freakig, freakiger, Laufbursche :-)

    Gruß
    ingmar

    AntwortenLöschen
  2. Super Anleitung und tolle Idee. Danke

    Gruß,
    Waldkind

    PS: Der Hammer entspricht sicher bereits ISO 10 000 ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Es geht halt immer noch leichter :- ) Gute Idee!

    Übrigens ist deine Faltenfreiheit bei dem momentanen Streß schon ein kleines Wunder...

    AntwortenLöschen
  4. Die Falten sind bestimmt mit Photoshop retuschiert :)

    Coole Anleitung!

    AntwortenLöschen
  5. Hey Folks!
    Danke und Bitte!
    Ich frag mich wann der erste Nachbau kommt.

    Grüße
    LaBu

    AntwortenLöschen
  6. Hai,

    seid vorsichtig, wenn ihr den Druckknopf auf der Halterung befestigt. Das Plaste splittert leicht, wenn zuviel Kraft aufgewendet wird.

    Aber zum Glück liegt ja eine zweite Halterung dabei...

    rabelado

    AntwortenLöschen
  7. gute Idee und vielen Dank, das macht Lust auf den Eigenbau!
    Eine Frage noch: Wie lange hält die Baterie? Auf der Seite der Lampe konnte ich ledier keine Angaben dazu finden.

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die Anregung.

    AntwortenLöschen
  9. Es geht sowohl vom Gewicht als auch vom Verfahren leichter, sofern man eine Photon Freedom bzw. Photon Microlight als Covert-Variante (seitlich abgeschirmte LED) nutzt: Zunächst den kleien Schlüsselring einschließlich Kettenglied und Karabiner entfernen. Stattdessen die Halsschnur ohne Haltekralle aufschlaufen. Für die Verwendung als Stirn-, nein richtigerweise Kopflampe nutzt man einen Teil der Schnur und wirkt einen Halbschlag um die LED-Abschirmung, die mit einem Wulst versehen ist, dass der Halbschlag dort auch bleibt. Dieser Teil der Schnur wird über die Stirn, der andere Teil der Schnur über den Hinterkopf geführt. Fixiert wird das ganze mit dem Kunsstoffschieber (beim um den Hals tragen dient er weniger der Weitenregulierung sondern vielmehr als Strangulationsschutz). Das sitzt, wenn man es justiert hat, ziemlich fest und sicher. Etwas wakeliger und etwas "schwerer", dafür ohne den Halben Schlag, läst sich die Kopflampe anlegen, indem man die Lampe (ebenfalls ohne Karabiner!) in der Kralle der Halsschnur so einklemmt, dass man eines der beiden Schnurenden zwischen Lampe und Kralle nach vorne führt und danach alles um den Kopf befestigt. Die Kralle dient in dieser Variante bei ungenutzter Lampe als Einschaltsicherung, indem die Lampe mit Einschaltknopf Richtung Kralle einsetzt wird.

    AntwortenLöschen
  10. Toll, habs nachgebaut, hat alles super geklappt, danke!

    AntwortenLöschen
  11. Wow super tolle Idee! Vielen Dank! Das Basteln und Werken ist meine große Leidenschaft. Ich arbeite zur Zeit an einer Geschäftsidee. Es ist mein Traum von meinen handgemachten Werken zu leben! Wenn alles klappt werde ich mir demnächst eine eigene Werkstatt zusammenstellen. Dazu habe ich unter anderem Arbeitsplatzsysteme bestellt, in denen ich meine Werkzeuge verstauen kann.
    Naja dann, frohes Schaffen!
    Andreas

    AntwortenLöschen